Bahnfahrkarten online buchen

19. Mai 2011

Kinokarten reservieren, Überweisungen verschicken, Bücher bestellen: Viele Dinge lassen sich heute via Internet erledigen. Das ist nicht nur bequem, es spart Zeit. Auch Bahnfahren ist einfacher, der Weg zum Bahnschalter überflüssig geworden. Auf der Internetseite der Bahn (www.bahn.de) lässt sich die Bahnfahrkarte bis zu zehn Minuten vor Abfahrt des Zuges online buchen. Das Buchen der Bahnfahrkarte per Mausklick ist unkompliziert. Es erfolgt Schritt für Schritt. Einen Überblick zum Thema Bahnfahren mit dem Online-Ticket liefert die folgende Anleitung.

Eine Bahnfahrkarte im Internet buchen

Bereits auf der Startseite erhalten Reisende Gelegenheit, Informationen zum Bahnfahren, insbesondere zum Fahrplan, einzuholen, den Preis der Bahnfahrkarte zu erfahren und diese zu buchen. Hierzu sind einige Angaben erforderlich bezüglich: Abfahrts- und Zielbahnhof, einer einfachen oder einer Hin- und Rückfahrkarte, Datum und Uhrzeit der Abfahrt, der Anzahl, sowie des Alters der Reisenden. Durch einen Mausklick in das entsprechende Feld kann außerdem zwischen dem Bahnfahren in der 1. oder in der 2. Klasse gewählt werden. Zur Auswahl steht ferner, ob man ausschließlich mit dem Nahverkehr (Regionalbahn) oder mit Schnellzügen (ICE, IC) Bahnfahren möchte. Vor allem bei längeren Strecken empfiehlt es sich, schnelle Verbindungen vorzuziehen.

1.Überprüfung der Verbindungen und des Preises

Im oberen Drittel des sich nun öffnenden Fensters können die gemachten Angaben zum Bahnfahren überprüft und bei Bedarf geändert werden. Weiter unten finden sich die zur Auswahl stehenden Zugverbindungen. Eingeblendet werden jetzt die unterschiedlichen Abfahrtzeiten, die Dauer der Zugfahrt, die Anzahl der Umstiege und schließlich der Preis der Bahnfahrkarte. Sind besondere Sparangebote, wie beispielsweise das Länder- oder das Schönes-Wochenende-Ticket für die gewählte Strecke vorhanden, werden diese unter “Sparangebote” angezeigt. Mit diesen Angeboten ist Bahnfahren besonders günstig. Hat man die Angebote verglichen und sich für eine bestimmte Bahnfahrkarte entschieden, so klickt man auf das Feld “zur Buchung”. Eventuell ist die Auswahl erneut zu bestätigen.

Selbstausdrucken des Tickets und die Bezahlung

Für die Online-Buchung ist eine Identifizierungskarte (Kreditkarte, Bahncard oder Personalausweis) nötig, die während der Fahrt mitgeführt werden muss. Auch die persönlichen Daten und die gewünschte Zahlungsweise (Lastschrifteinzug oder Zahlung mit Kreditkarte) werden abgefragt. Als nächstes sind Angaben zum Zustellweg (Bahnfahrkarte zum Selbstausdrucken, Handy-Ticket oder Zustellung per Post) notwendig. Für das Öffnen des Tickets zum Selbstausdrucken braucht man die Software Adobe Reader, die kostenlos im Internet heruntergeladen werden kann. In einem letzten Schritt wird die Buchung endgültig bestätigt. Je nachdem, für welchen Zustellweg man sich entschieden hat, erhält man die Bahnfahrkarte als Emailanhang zum Ausdrucken, auf das Mobiltelefon oder aber man bekommt die Bahnfahrkarte auf klassischem Wege per Post zugestellt. Das Online-Ticket macht Bahnfahren in vielerlei Hinsicht flexibler.

  • Keine Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert.